Datenschutzhinweise

 – Ihre Daten in besten Händen! – 

Nachfolgend finden Sie umfassende Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Webseite und Nutzung der TrainMeBetter – Plattform. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten. 

Wer ist für die Verarbeitung verantwortlich? 

Verantwortlicher gem. Art. 4 Nr. 7 DSGVO:

BetterYou Digital GmbH
Praterinsel 3
80538 München
Deutschland

Telefon: +49 89 26 66 93
E-Mail:  info@betteryou-digital.de 

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter:

Dr. Adina Weiss,
E-Mail: dsb-betteryou@weiss-datenschutzrecht.de

Für Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns oder zum Thema Datenschutz allgemein wenden Sie sich bitte an die oben angegebenen Kontaktdaten.

Hosting der Webseite

Unsere Webseite liegt auf dem Webserver (Hosting) unseres Dienstleisters 

TerminApp GmbH
Balanstr.73, Building 24, München
(nachfolgend „TIMIFY“).

Wenn Sie mehr zu deren Datenschutz wissen möchten, finden Sie die Details in der Datenschutzerklärung unter  https://www.timify.com/de/legal/ .

Wir nutzen TIMIFY auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, d.h. wir haben ein berechtigtes Interesse an einer möglichst zuverlässigen Darstellung unserer Webseite. Mit TIMIFY haben wir einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) geschlossen. Hierdurch ist gewährleistet, dass TIMIFY Ihre personenbezogenen Daten nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

Welche Daten speichern wir zu welchen Zwecken?

Wenn Sie nur informatorisch unsere Webseite besuchen, sich nicht registrieren und auch sonst keine Daten eingeben oder uns aktiv schicken, dann verarbeiten wir die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Diese werden, ohne dass Sie etwas tun, bis zur automatisierten Löschung gespeichert. Welche Informationen sind das?

Dies finden Sie nachfolgend:

Die oben genannten Daten verwenden wir für den Betrieb unserer Webseite, insbesondere um Fehler der Webseite festzustellen und zu beseitigen, um die Auslastung der Webseite festzustellen und um Anpassungen und Verbesserungen vorzunehmen. Die Rechtsgrundlage für die Datenerhebung und -verarbeitung ist § 25 Abs. 2 Ziff. 2 TTDSG sowie Art.6 Abs.1 S.1 lit.f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer Daten folgt aus den soeben genannten Zwecken. In keinem Fall verwenden wir Ihre Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Auch werden die Daten nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt.

Die genannten personenbezogenen Daten werden nur für die Dauer Ihres Besuchs gespeichert. Sie werden im Anschluss daran unverzüglich gelöscht.

Sofern wir externe Links auf unseren Seiten einsetzen, mit denen Sie zu anderen Diensteanbietern weitergeleitet werden, erkennen Sie dies daran, dass der Link mittels Symbol oder textlich benannt wird, der Mauszeiger seine Form verändert, wenn er sich auf einem Link befindet und zusätzlich der Link, auf den weitergeleitet wird, unten links auf der Webseite erscheint. Der Webadresse des Links können Sie entnehmen, zu welchem Dienstleister Sie weitergeleitet werden. Wenn Sie einen externen Link anklicken, werden Sie auf die externe Seite weitergeleitet und Ihre IP-Adresse sowie weitere Ihrer personenbezogenen Daten werden für den Anbieter der externen Seite sichtbar.

Sie können uns über die bereitgestellte E-Mail-Adresse oder das Kontaktformular kontaktieren. In diesem Fall werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) gespeichert, um Ihre Anfrage zu bearbeiten und Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, falls die Anfrage einem Vertrag zugeordnet wird, nach den Fristen zur Vertragslaufzeit, ansonsten nach 3 Monaten, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, die uns zu einer längeren Speicherung verpflichten.

Wir verarbeiten Ihre Daten auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dient oder mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt. In den übrigen Fällen verarbeiten wir Ihre Daten, um Ihre an uns gerichtete Anfrage effektiv zu bearbeiten, haben also insoweit ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung und stützen diese demnach auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 

Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Webseite bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können und verwenden weitere übliche Funktionen zur Analyse oder Vermarktung unserer Angebote, die nachfolgend unter Ziff. 8 ff. näher vorgestellt werden. Für die Nutzung dieser weiteren Leistungen und Funktionen müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben bzw. verarbeiten wir diese weiteren personenbezogenen, um die jeweiligen Leistungen zu erbringen und Funktionen zu ermöglichen. Für alle hier beschriebenen Datenverarbeitungszwecke gelten die nachfolgend genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung.

Wie lange speichern wir Ihre Daten und wann löschen wir? 

Sind in dieser Datenschutzerklärung zum jeweiligen Fall keine konkreten Löschfristen genannt, dann löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Wir müssen Ihre Daten jedoch weiter speichern, wenn wir hierzu durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, verpflichtet sind. 

Wenn jedoch die in den genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, dann werden Ihre Daten selbstverständlich gelöscht – es sei denn, sie werden zu diesem Zeitpunkt weiterhin für einen Vertragsabschluss mit uns oder die Erfüllung eines Vertrags, den Sie mit uns geschlossen haben, benötigt.

Welche Rechte haben Sie als Betroffene/r?

Sie können von uns jederzeit gemäß Art.15 DSGVO Auskunft über die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere werden wir Ihnen, sofern Sie dies anfordern, Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten geben.

Sie können gemäß Art.16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

Sie haben das Recht gemäß Art.17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

Sie können gemäß Art.18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. 

Sie können gemäß Art.20 DSGVO von uns verlangen, dass wir Ihnen Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen oder an einen von Ihnen benannten anderen Verantwortlichen übermitteln.

Sie können eine erteilte Einwilligung jederzeit gemäß Art.7 Abs. 3 DSGVO gegenüber uns widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Beruht die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO (Wahrnehmung von Aufgaben im öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt, Verarbeitung auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses) so können Sie gemäß Art.21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (einschließlich eines auf diese Bestimmungen gestützten Profilings) einlegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der WIDERSPRUCH GEGEN DIREKTWERBUNG richtet. 

Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf die sich eine Datenverarbeitung stützt, entnehmen Sie bitte den Angaben im jeweiligen Abschnitt dieser Datenschutzerklärung. Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre hiervon betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO)

Richtet sich der Widerspruch gegen DIREKTWERBUNG so haben Sie ein generelles, nicht eingeschränktes Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. 

Sie können Ihren Widerspruch telefonisch, per E-Mail, oder an unsere zu Beginn dieser Datenschutzerklärung aufgeführte Postadresse formlos mitteilen.

Wenn Sie eines oder mehrere Ihrer Rechte wahrnehmen möchten oder nähere Informationen hierüber benötigen, wenden Sie sich gern an uns unter den oben angegebenen Kontaktdaten.

Wann und wohin geben wir Ihre Daten weiter? 

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben in die Datenweitergabe eingewilligt oder wir sind aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Datenweitergabe berechtigt oder verpflichtet. Dabei kann es sich insbesondere um die Auskunftserteilung für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr oder zur Durchsetzung geistiger Eigentumsrechte handeln 

Für bestimmte Verarbeitungen Ihrer Daten setzen wir externe Dienstleister ein. Diese werden von uns sorgfältig ausgewählt, sind streng an unsere Weisungen gebunden und werden von uns regelmäßig kontrolliert. 

Wenn wir darüber hinaus bestimmte Leistungen gemeinsam mit Partnern anbieten, dann können wir Ihre personenbezogenen Daten an diese Partner weitergeben, sofern Sie eingewilligt haben oder wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen zu einer Datenweitergabe berechtigt sind. Je nach Leistung können Ihre Daten auch in eigener Verantwortung von unseren Partnern erhoben werden. Nähere Informationen erhalten Sie bei Angabe Ihrer Daten oder untenstehend in der Beschreibung der jeweiligen Angebote. 

Für die Erbringung unserer Dienstleistungen sind wir insb. auf folgende Fremdunternehmen und externe Dienstleister angewiesen:

 

Soweit unsere Dienstleister oder Partner ihren Sitz in einem Staat außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) haben, informieren wir Sie über die Folgen dieses Umstands in der jeweiligen Beschreibung unseres Angebotes. Einige unserer Dienstleister haben ihren Sitz in den USA. Die USA sind als sicherer Drittstaat mit einem Datenschutzniveau, vergleichbar der Europäischen Union, anerkannt, jedoch mit der Einschränkung, dass sich die in den USA ansässigen Dienstleister bzw. die in den USA ansässigen Mutterunternehmen eines europäischen Dienstleisters unter dem EU-U.S. Data Privacy Framework zertifizieren lassen müssen. Liegt für den eingesetzten Dienstleister keine Zertifizierung vor, so sind weiteren Übermittlungsinstrumente (z.B. der Abschluss von Standardvertragsklauseln) oder zusätzlichen Maßnahmen erforderlich. Selbstverständlich haben wir bei Einsatz solcher Dienstleister alle erforderlichen und möglichen Maßnahmen ergriffen, um einen maximalen Schutz Ihrer Daten sicherzustellen. Details entnehmen Sie den Ausführungen zum jeweiligen Dienstleister. 

Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht gemäß Art.77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 18
91522 Ansbach

Telefon: +49 (0) 981 180093-0
Telefax: +49 (0) 981 180093-800
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

 

Welche Daten aus Ihren Endgeräten erheben und nutzen wir (Cookies und Tracking)? 

Viele Webseitenbetreiber verwenden auf Ihren Webseiten technische Hilfsmittel für verschiedene Funktionen, insbesondere Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden können, oder setzen Dienstleister ein für die Bereitstellung von Services, welche Daten von Ihnen erheben können. 

Cookies sind Textdateien oder Informationen in einer Datenbank, die auf Ihrem Endgerät gespeichert und dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet werden, sodass der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen können. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen, sondern dienen primär dazu, das Internetangebot schneller und nutzerfreundlicher auszugestalten.

Der technische Aufbau der Webseite erfordert es, dass wir Techniken, insbesondere Cookies, nutzen. Ohne diese Techniken kann unsere Webseite nicht (vollständig korrekt) angezeigt werden oder die Support-Funktionen könnten nicht ermöglicht werden. Diese Cookies können Sie nicht abwählen, wenn Sie unsere Webseite nutzen möchten. Rechtsgrundlage für die Speicherung der Cookies ist § 25 Abs. 2 Ziff. 2 TTDSG. Für die Verarbeitung Ihrer Daten stützen wir uns auf unser berechtigtes Interesse an den soeben genannten Zwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Wir setzen auf unserer Webseite ausschließlich technisch notwendige Cookies ein, um die Funktionalität und Sicherheit unserer Webseite zu gewährleisten. 

Welche Daten erheben und nutzen wir in unseren Coach- und Nutzeraccounts und auf unserer Trainingsplattform? 

Wenn Sie unsere TrainMeBetter-Plattform als Coach nutzen möchten, ist es erforderlich, dass Sie einen Coach-Account anlegen. Hierbei werden Ihre angegebenen Daten widerruflich gespeichert. 

Um sich zu registrieren, sind zunächst folgende Pflichtangaben notwendig:

nachfolgend „Pflichtangaben“ genannt. und sind für die Anlage des Coach-Accounts erforderlich. Wenn Sie diese Daten nicht angeben, können Sie keinen Coach-Account erstellen. 

Die Pflichtangaben verwenden wir, um (1) die Nutzungsbedingungen der Plattform sowie alle damit verbundenen Rechte und Pflichten durchzusetzen, (2) Ihnen die Nutzung der Plattform-Funktionen zu ermöglichen und (3) mit Ihnen in Kontakt zu treten, um Ihnen technische oder rechtliche Hinweise, Updates, Sicherheitsmeldungen oder andere Nachrichten, die etwa die Verwaltung des Accounts betreffen, senden zu können. 

Diese Datenverarbeitung ist dadurch gerechtfertigt, dass (1) die Verarbeitung für die Erfüllung des Vertrags zwischen Ihnen als Betroffene/r und uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragsdurchführung) zur Nutzung der Plattform erforderlich ist, dass (2) wir gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO unsere rechtlichen Verpflichtungen erfüllen können und (3) wir ein berechtigtes Interesse daran haben, die Funktionsfähigkeit und den fehlerfreien Betrieb der Plattform zu gewährleisten, was hier Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO überwiegt.

Auf unserer Trainingsplattform können Sie sich mit Ihren Angeboten auf einer eigenen Seite präsentieren. Hierfür stellen wir Ihnen die nachfolgend genannten Tools zur Verfügung, die Sie in Ihre Seite einbinden können. 

Für Ihre Seite sowie alle bei Erbringung Ihrer Leistungen erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten Ihrer Kunden sind Sie Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO, wir agieren insoweit als Auftragsverarbeiter gemäß Art. 4. Nr. 8 DSGVO und sind gemäß Art. 28 DSGVO auf der Basis des mit Ihnen geschlossenen Vertrags über die Auftragsverarbeitung an Ihre Weisungen gebunden. Dies gilt auch für die personenbezogenen Daten Ihrer Kunden, die bei Einbindung und Nutzung der Tools verarbeitet werden. Den mit uns geschlossenen Vertrag über Auftragsverarbeitung können Sie jederzeit in Ihrem Coach-Account einsehen und herunterladen. 

Für die Bereitstellung und die Buchung von Terminen durch Ihre Kunden für Ihre Angebote bieten wir Ihnen das Terminbuchungstool der Termin App GmbH, Balanstr. 73, Building 24, 81541 München (“TIMIFY“) zur Integration in Ihre Seite an. TIMIFY ist Unterauftragsverarbeiter gemäß des zwischen Ihnen und uns geschlossenen Vertrags über Auftragsverarbeitung und demnach ebenso an Ihre Weisungen gebunden. 

Für die Durchführung des Videostreamings können Sie das Videotool der XPERTyme GmbH, Starnberger Feldweg 3, 82234 Wessling (nachfolgend „XPERTyme“) in Ihre Seite einbinden und zur Durchführung Ihrer Angebote nutzen. Auch XPERTyme ist Unterauftragsverarbeiter gemäß des zwischen Ihnen und uns geschlossenen Vertrags über Auftragsverarbeitung und demnach ebenso an Ihre Weisungen gebunden. 

Wenn Sie unsere TrainMeBetter-Plattform als Nutzer nutzen möchten, ist es erforderlich, dass Sie einen Nutzer-Account anlegen. Hierbei werden Ihre angegebenen Daten widerruflich gespeichert. 

Um sich zu registrieren, sind zunächst folgende Pflichtangaben notwendig:

nachfolgend „Pflichtangaben“ genannt. und sind für die Anlage des Coach-Accounts erforderlich. Wenn Sie diese Daten nicht angeben, können Sie keinen Coach-Account erstellen. 

Die Pflichtangaben verwenden wir, um (1) die Nutzungsbedingungen der Plattform sowie alle damit verbundenen Rechte und Pflichten durchzusetzen, (2) Ihnen die Nutzung der Plattform-Funktionen zu ermöglichen und (3) mit Ihnen in Kontakt zu treten, um Ihnen technische oder rechtliche Hinweise, Updates, Sicherheitsmeldungen oder andere Nachrichten, die etwa die Verwaltung des Accounts betreffen, senden zu können. 

Diese Datenverarbeitung ist dadurch gerechtfertigt, dass (1) die Verarbeitung für die Erfüllung des Vertrags zwischen Ihnen als Betroffene/r und uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragsdurchführung) zur Nutzung der Plattform erforderlich ist, dass (2) wir gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO unsere rechtlichen Verpflichtungen erfüllen können und (3) wir ein berechtigtes Interesse daran haben, die Funktionsfähigkeit und den fehlerfreien Betrieb der Plattform zu gewährleisten, was hier Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO überwiegt

Über Ihren Nutzeraccount können Sie auf die Seiten der Coaches zugreifen und werden zu diesen weitergeleitet sowie können deren Leistungen buchen. Für personenbezogene Daten, die Sie in der Korrespondenz mit einem Coach, bei Buchung eines Angebotes bei einem Coach und in der weiteren Zusammenarbeit mit diesem Coach mitteilen, ist der jeweilige Coach Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO. Wir agieren insoweit als Auftragsverarbeiter gemäß Art. 4. Nr. 8 DSGVO und sind gemäß Art. 28 DSGVO auf der Basis des mit dem Coach geschlossenen Vertrags über die Auftragsverarbeitung an dessen Weisungen gebunden. Dies gilt auch für Ihre personenbezogenen Daten, die bei Nutzung der vom Coach eingebundenen Tools zur

verarbeitet werden. Details zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Coaches auf deren Seiten. 

Wenn Sie die Leistungen unserer Plattform als Coach in Anspruch nehmen, ist es erforderlich, dass Sie zusätzliche persönliche Daten angeben, die wir zum Zweck der Durchführung des Vertrags und der Abwicklung der Zahlung benötigen.

Hierfür nutzen wir den Zahlungsdienstleister Stripe Payments Europe Limited, 1 Grand Canal Street Lower, Grand Canal Dock, Dublin, D02 H210, Ireland (nachfolgend „Stripe“). 

Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse, eine effiziente und sichere Zahlungsmethode anzubieten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Hierfür werden Sie bei Erstellung Ihres Accounts auf die Webseite von Stripe weitergeleitet und um Eingabe Ihrer Daten gebeten, soweit es für die Vertragserfüllung erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO), u.a.:

 

 

Ohne die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten können wir eine Zahlung über Stripe nicht durchführen. 

Stripe nimmt bei Datenverarbeitungstätigkeiten eine Doppelrolle als Verantwortlicher und Auftragsverarbeiter ein. Als Verantwortlicher verwendet Stripe Ihre übermittelten Daten zur Erfüllung regulatorischer Verpflichtungen. Dies entspricht dem berechtigten Interesse Stripes (gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) und dient der Vertragsdurchführung (gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Wir haben auf diesen Prozess keinen Einfluss.

Als Auftragsverarbeiter fungiert Stripe, um Transaktionen innerhalb der Zahlungsnetzwerke abschließen zu können. Im Rahmen des Auftragsverarbeitungsverhältnisses wird Stripe ausschließlich nach unserer Weisung tätig und wurde im Sinne des Art. 28 DSGVO vertraglich verpflichtet, die datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten.

Zudem hat Stripe Compliance-Maßnahmen für internationale Datenübermittlungen umgesetzt. Diese gelten für alle weltweiten Aktivitäten, bei denen Stripe personenbezogene Daten von natürlichen Personen in der EU verarbeitet. Diese Maßnahmen basieren auf den EU-Standardvertragsklauseln (SCCs). Für Datenübermittlungen in die USA ist Stripe unter dem EU-U.S. Data Privacy Framework zertifiziert.

Weitere Informationen zum Datenschutz und zu Widerspruchsmöglichkeiten gegenüber Stripe finden Sie unter: https://stripe.com/privacy-center/legal

Ihre Daten werden von uns bis zum Abschluss der Zahlungsabwicklung gespeichert. Dazu zählt auch der Zeitraum, der für die Bearbeitung von Rückerstattungen, Forderungsmanagement und Betrugsprävention erforderlich ist.

Für Zahlungen als Nutzer an einen Coach ist der Coach Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO. Details hierzu sind den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Coaches auf deren Seiten zu entnehmen.

Zur Erstellung des Accounts (z.B. Double-Opt-In), bei Passwort-Neuerstellungen (Link zur Passwort-Zurücksetzung über die „Passwort vergessen“-Funktion) etc., zur Verwaltung Ihrer Buchungen und zwecks weiterer Informationen zur Erbringung unserer Leistungen erhalten Sie E-Mails von uns. Hierfür nutzen wir den Dienst Sendgrid des Anbieters Twilio Inc., a Delaware corporation, 101 Spear Street, 1st Floor, San Francisco, California, 94105, USA. Sendgrid ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von E-Mails und Newslettern organisiert werden kann. Wir nutzen Sendgrid ausschließlich für den Versand vertragsrelevanter E-Mails. Das Tool kann Informationen zu nicht zugestellten E-Mails, Öffnungs- und Klickraten bereitstellen. Wir werten jedoch keine dieser Daten aus und nutzen keine der Daten zu anderen als vertragsrelevanten Zwecken. Ihre Daten werden somit nur zur Erfüllung des Vertrags mit uns verarbeitet. Rechtsgrundlage ist demnach Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO. 

Sendgrid ist Subdienstleister unseres Dienstleisters TIMIFY. Über diesen haben wir den Abschluss eines Vertrags über Auftragsverarbeitung (AVV) sichergestellt, um zu gewährleisten, dass Sendgrid Ihre personenbezogenen Daten nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Sendgrid können Sie den Ausführungen unter https://www.twilio.com/en-us/legal/privacy  entnehmen.

Wir können die von Ihnen angegebenen Daten zudem verarbeiten, um Sie über weitere interessante Produkte aus unserem Portfolio per E-Mail oder Briefpost zu informieren, sofern Sie dem nicht widersprochen haben (siehe Ziff. 5.f). Rechtsgrundlage hierfür ist unser berechtigtes Interesse, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Alle Daten, inklusive Ihres kompletten Kundenaccounts, können Sie mittels Anfrage bei unserem Kundenservice stets löschen. Es erfolgt jedoch zuvor eine Prüfung etwaiger offener Zahlungsansprüche und ggf. weiterer nachfolgender Gründe durch uns, die einer Löschung des Accounts entgegenstehen könnten.

So sind wir aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von zehn Jahren zu speichern. Allerdings nehmen wir nach drei Jahren eine Einschränkung der Verarbeitung vor, d.h. Ihre Daten werden ab diesem Zeitpunkt nur zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen eingesetzt. Dies gilt jedoch nicht, solange Sie einen aktiven Account bei uns haben. Dann wird eine Einschränkung der Verarbeitung erst vorgenommen, wenn Sie Ihren Account löschen.

Wie sicher sind Ihre Daten? 

Leider ist die Übertragung von Informationen über das Internet nicht vollständig sicher, weshalb wir die Sicherheit der über das Internet an unsere Webseite übermittelten Daten nicht garantieren können. Wir sichern unsere Webseite und sonstige Systeme jedoch durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen ab. Insbesondere werden Ihre persönlichen Daten bei uns verschlüsselt übertragen. Wir bedienen uns dabei des Codierungssystems SSL (Secure Socket Layer) bzw. TLS (Transport Layer Security).

Stand und Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzbestimmungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Eine jeweils aktuelle Version ist auf der Webseite verfügbar. Bitte besuchen Sie regelmäßig unsere Webseite und informieren Sie sich über die geltenden Datenschutzbestimmungen.

 

Stand Oktober 2023